Informationen für Veranstalter

Abendgrüße für Jung und Alt. Sprechstunden für Puppeneltern. Heiteres für Genießer. Kinderprogramme mit lehrreichem Spaß. Kindertheater. Authentische Unterhaltung. Moderation und Talkshow. Küchenlieder und Moritaten. Chanson-, Literatur- und Kabarett-Abende ...

Ein vielfältiges Repertoire. Und jahrzehntelange Erfahrung. All das macht die Berliner Schauspielerin und Unterhaltungskünstlerin Urte Blankenstein alias Frau Puppendoktor Pille zu einer Bereicherung für Kulturprogramme, Stadtfeste, Freilicht- und Kleinkunstbühnen, Theater, Feierlichkeiten und viele weitere Anlässe. Holen Sie Frau Puppendoktor Pille, Frosch Quaki und Sanitäter Konstantin auf Ihre Bühne! Sie werden den größten Spaß haben.

Auf dieser Seite finden Sie Informationen über typische Programme für Kinder und Erwachsene, die Sie bei Urte Blankenstein direkt buchen können oder bei den unten genannten Managern und Agenturen. Die Agenturen bieten einen kompletten Service rund um Ihre Veranstaltungen und Unterstützung bei der Werbung.


Kinderprogramme

Der Nächste bitte ...

"Und habt Ihr Kummer oder Sorgen, dann schreibt gleich morgen, an Frau Puppendoktor Pille mit der großen, klugen Brille ..." Diesen Spruch kennen Generationen von "Sandmann"-Guckern. Im Kinderprogramm des DDR-Fernsehens setzte Frau Puppendoktor Pille (Urte Blankenstein) 19 Jahre lang ihre große Brille auf und wünschte den Puppeneltern beim Abendgruß nicht nur eine gute Nacht. Sondern sie gab auch so allerlei Tipps für Gesundheit, Freundschaft, Schule, Familie und das Großwerden.

Heute können alle kleinen (und großen) Kinder die original Frau Puppendoktor Pille lebendig und hautnah mit ihrem Programm "Der Nächste bitte ..." auf der Bühne erleben. In ihre Sprechstunde kommt der übermütige Frosch Quaki, dem Taschentücher besser schmecken als gegrillte Fliegenbeine und der unbedingt Kniebeugen auf dem Kopf stehend machen will.

Da braucht Dr. Pille schon die Hilfe der Kinder, um mit ihrem frechen Patienten klar zu kommen. In der Praxis geht es höchst lebendig zu. Die Kinder werden mitgerissen vom flotten Wortwechsel mit Frosch Quaki. Er gewinnt die Herzen der Kinder im Nu. Voller Begeisterung macht er alles falsch und muss von den Kindern immer wieder lautstark zurechtgewiesen werden. Die kleinen Zuschauer werden voll einbezogen. Wenn dann noch der übereifrige Sanitäter Konstantin in das Geschehen eingreift, wird es richtig turbulent.

Das Programm "Der Nächste bitte ..." bietet ca. 60 Minuten Spaß mit Puppenspiel, lustigen Liedern, Quiz und Überraschungen zum Mitmachen, Lachen und spielerischen Lernen. Es eignet sich für Kinder von 3 bis 8 Jahren. In den Szenen geht es um Gesundheit, Hygiene, Sport, Spaß und Märchenhaftes – eingebettet in viel Musik. Die Kinder werden unmerklich und ohne erhobenen Zeigefinger in das Spiel einbezogen.

Das Programm eignet sich daher auch ideal für Hotels, Einkaufszentren und weitere Unternehmen, die ihr Produktmarketing in den Bereichen Gesundheit, Hygiene und Sport attraktiv und abwechslungsreich gestalten wollen.






Alle haben Zähne – Frösche haben keene ...

Das erfährt Quaki allerdings erst im Spiel. Findet es aber dann völlig überflüssig, Zähne zu haben. Die muss man putzen, die können schmerzen, mit ihnen muss man kauen. Es ist doch viel bequemer, alles unzerkaut runter zu schlucken. Denkt er sich. Und was sagen die Kinder, was haben sie im Zahnkunde- und Hygieneunterricht gelernt?

Wieder mischen sich die Kinder ein und erklären auch dem Sanitäter Konstantin, dass es wichtig ist, regelmäßig zur Kontrolle zum Zahnarzt zu gehen. Wenn alle gemeinsam singen „Du gehst zum Doktor Wackelzahn, der hilft Dir, weil er´s kann", dann sieht auch der Sanitäter ein, wie wichtig gesunde Zähne sind.

Das Programm "Alle haben Zähne ..." verstärkt Gesundheitsprogramme für Kinder von 3 bis 8 Jahren auf lebendige Weise. Es wird in Kitas und Schulen eingesetzt zur Unterstützung der Prophylaxe und zum lustigen Heranführen an ein ernstes Thema. Es eignet sich besonders in der Zeit um den Tag der Zahngesundheit (25. September).






Fröhliche Weihnacht ...

Ein vorweihnachtliches Programm für die Kleinen. Quaki, der vorlaute, liebenswerte Frosch, möchte, dass sofort Weihnachten ist. Warten ist nicht seine Stärke. Puppendoktor Pille und die Zuschauerkinder haben ihre liebe Not mit dem kleinen Kerl. Er, der lieber Bockwurst mit Schlagsahne isst, singt dann aber doch mit den Kindern und wird schließlich nach Hause geschickt, um seinen Wunschzettel zu schreiben.

Dann kommt der Sanitäter Konstantin, um der Frau Doktor zu erzählen, dass er seinen Wunschzettel schon im Sommer abgeschickt hat und nicht einsieht, dass auch die Kinder und er dem Weihnachtsmann etwas schenken sollen, nämlich ein Lied, oder wenigstens ein Gedicht. Mit Hilfe der Kinder kommt es aber doch zu einem guten Schluss.

Das alles und noch einige Überraschungen sind eingebettet in Musik und Spaß. Die Kinder erleben einen heiteren, abwechslungsreichen Nachmittag, werden unmerklich ins Singen und Spielen mit einbezogen und in vorweihnachtliche Stimmung versetzt.

Das Programm bietet ca. 60 Minuten Unterhaltung und Animation für Kinder im Kita- und Grundschulalter. Eltern, Oma und Opa sind gerne dabei und singen mit. Ein willkommener Höhepunkt weihnachtlicher Kulturprogramme für den Zeitraum Ende November und Dezember.






Technische Voraussetzungen

Für eine Veranstaltung mit Frau Puppendoktor Pille und ihrem Team werden in der Regel benötigt:
- Bühne mit 5 x 3 Meter (Breite x Tiefe) Bühnenfläche
- 3 Stühle, 1 Tisch
- Umkleidemöglichkeit in Bühnennähe
- auf Freilichtbühnen oder in großen Sälen eine Tonanlage, 2 Mikros, CD-Player
- Beleuchtung nach Bedarf

Der Aufwand ist für Sie als Veranstalter also minimal. Im Einzelfall sollten weitere Voraussetzungen geschaffen werden. Bitte stimmen Sie das mit den Organisatoren bzw. Agenturen ab.


Nach oben




Programme für Erwachsene

Habt Ihr Kummer oder Sorgen – die Pille für Erwachsene ...

Man sagt, es sei die Rolle ihres Lebens, die "Frau Puppendoktor Pille". Wie Urte Blankenstein zu dieser Rolle kam, was Pittiplatsch unter dem Sprechzimmer-Tisch machte und warum aus der klugen eine runde Brille wurde ... all das erzählt die Schauspielerin sehr anschaulich, einfühlsam und kurzweilig. Dabei stellt sie sich den Fragen des Publikums. Es ist also ein interaktives Programm mit vielen schönen Erinnerungen.

Die Kleinen von damals sind heute groß. Und so erinnern wir uns mit viel Spaß – eingebunden in Lieder und Chansons – an die erste Liebe, den Liebeskummer und das Liebesglück. Es geht um die Gegensätzlichkeiten von Mann und Frau, einesteils und andrerseits und außerdem ... So verknüpft Urte Blankenstein die Erinnerungen mit lauter "Pillen" der Freude, die Kummer und Sorgen vergessen lassen.

"Habt Ihr Kummer oder Sorgen ..." ca. 1,5 Stunden. Soloprogram Urte Blankenstein.






EinTopf und Frauenzimmer – Küchenlieder und Moritaten ...

" 's ist traurig, aber wahr ..." Lieder, die ans Herz greifen. Der Geheimtipp von Köpenick. Die Seele des alten Berlins. Carola Krautz-Brasin und Urte Blankenstein erzählen von Sehnsüchten, Ängsten und Greueltaten. Davon, dass hinter jedem Glücklichsein die Angst vor dem Verlassen werden und der Schande lauert.

Der Leierkastenmann spielte diese Lieder auf dem Hof. Die Dienstmädchen sangen sie. Die Kinder hörten heimlich zu und weinten vor Mitgefühl. Küchenlieder waren das Elixier des niederen Volkes. Die Dienst- und Küchenmädchen vertrieben sich einsame und entbehrungsreiche Stunden mit solchen ans Herz gehenden Liedern. Sie sangen vom Frauenzimmer Sabinchen, vom Räuberhauptmann und vom weinenden Mariechen.

Wie gut, dass uns diese Lieder erhalten geblieben sind. Heute vorgetragen, rufen sie sicher keine Tränenbäche hervor. Aber in ihrer ursprünglichen Naivität rühren sie uns und bringen uns zum Lächeln. Und wenn wir ehrlich sind ... wir haben doch alle schon einmal ähnliche Gefühlsregungen kennen gelernt. Ja, ja, ja, ach ja. 's ist traurig, aber wahr.

"EinTopf und Frauenzimmer ..." ca. 1,5 Stunden. Küchenlieder und Moritaten, wiederbelebt von Carola Krautz-Brasin und Urte Blankenstein.






Wie das Leben so spielt ...

Das Programm beginnt mit einem Vortrag, in dem Frau Puppendoktor Pille den Gästen Grundwissen über das Thema "Mann" vermittelt. Dann übernimmt die echte Urte Blankenstein die Hauptrolle und erzählt "Wie das Leben so spielt ..." Wie könnt es anders sein – es geht natürlich um das Thema Nr. 1, die Liebe.

"Ein einzig böses Weib lebt höchstens auf der Welt, nur schlimm, dass jeder seins für dieses einz'ge hält" schrieb einst Lessing. Doch gar so schlimm kann es nicht sein, wie das Programm zeigt. Heiter bis satirisch nimmt Urte Blankenstein die Ehe aufs Korn. Denn: Auch wenn wir singen "Ich bin so müde bei der Elfriede", ist das kein Hinderungsgrund für viele, sich immer wieder in dieses Abenteuer zu stürzen. Tucholsky sagt: "In der Ehe ist immer einer der Dumme. Nur wenn zwei Dumme heiraten, das kann mitunter gut gehen."

Eingebettet in freche Sketche und lockere Sprüche erklingen vertraute Chansons. Dann geht es wieder um Liebe, Triebe, Mann und Frau ... das abwechslungsreichste und phantasievollste, was das Leben zu bieten hat. Mit dem Aufgreifen alltäglicher Begebenheiten werden Kurzweil und Unterhaltung präsentiert.

"Wie das Leben so spielt ..." ca. 60 Minuten. Heiteres in Wort und Musik.






Abendgruß für Erwachsene ...

Spritzig freche Einlagen, gewürzt mit Chansons und Auftritten der original Fernsehfigur Frau Puppendoktor Pille. Dauer 20 bis 30 Minuten. Ideal für Shows, Abendveranstaltungen, Jubiläumsfeierlichkeiten, Unterhaltungsprogramme in Hotels usw.






Sind die Lichter angezündet ...

Speziell für Senioren ein vorweihnachtliches Programm. Dauer 30 bis 60 Minuten.






Moderation

Ihre jahrzehntelange Fernseh- und Bühnenerfahrung macht Urte Blankenstein zu einer herausragenden und vielseitigen Moderatorin für anspruchsvolle Kulturprogramme, Galas, Shows, Musikabende, bunte Nachmittage und ähnliche Veranstaltungen.

Authentische, einfühlsame Interviews mit Prominenten, Gästen oder Veranstaltungsteilnehmern liegen ihr genauso wie fachkundige und fesselnde Präsentationen. Urte Blankenstein kennt sich in zahlreichen Themengebieten der Unterhaltung bestens aus, unter anderem in Literatur und Kabarett genauso wie in Volksmusik oder Operette.

Sie wurde u.a. bekannt durch Fernsehsendungen wie "Musikalisches Intermezzo", "Von Polka bis Parademarsch" und "Tele Lotto".


Nach oben